Allgemein 24 Ergebnisse

24. Interreligiöse Shuttletour in Würzburg

Zum 24. Mal veranstaltet das Würzburger Bündnis für Demokratie und Zivilcourage eine interreligiöse Shuttletour für Jugendliche und junge Erwachsene in Kooperation mit der Kirchlichen Jugendarbeit Diozöse Würzburg - Kilianeum. Das Interesse für unsere Tour ist im Dezember besonders groß. 100 Schüler*innen haben sich angemeldet, um am 18. Dezember 2018 vier Religionen von nahem kennen zu lernen. Wir werden die russisch-orthodoxe Kirche, die Ahmadyja-Moschee, den Tempel der Sikh und die ...

Demokratiekonferenz Inklusion – Mittendrin statt außen vor!

Herzliche Einladung: Anknüpfend an die gemeinsame Würzburger Aktion "Farbe bekennen" und die Grundsätze der Würzburger Positionen, möchten wir Sie ganz herzlich zur "Demokratiekonferenz Inklusion - Mittendrin statt außen vor!" in der Akademie Frankenwarte Würzburg vom 21.-22.01.2019 einladen. Ob in der Schule oder im Theater, durch Sprache oder im Bündnis: es gibt vielfältige Möglichkeiten für Mitsprache und Beteiligung. Die UN-Behindertenkonvention trat vor zehn Jahren in Kraft - ...

Demokratie leben – Demokratiekonferenz in Würzburg am 12.11.2018

Im Rahmen der Demokratiekonferenz am 12.11.2018 wurde die Ausstellung "Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte." im Felix-Fechenbach-Haus / Grombühl eröffnet. Auch Stephanie Böhm vom Bündnis für Demokratie und Zivilcourage hat eine Rede gehalten. Hier ein kurzer Auszug: "Im Alltag entscheiden wir alle, ob rassistische, homophobe oder behindertenfeindliche Sprüche oder gar Übergriffe sich zunehmend Raum erobern oder entschiedene Begegnung erfahren. Ein verletzender Kommentar an der ...

“Interreligiöse Shuttletouren” am 9. und 10 Juli 2018

Seit über zehn Jahren organisieren das Würzburger Bündnis für Zivilcourage und die Kirchliche Jugendarbeit Diözese Würzburg die "Interreligiösen Shuttletouren": Durch den Besuch verschiedener Religionsgemeinschaften werden Vorurteile und Ängste gegenüber Menschen anderen Glaubens abgebaut und so gegenseitige Toleranz und Akzeptanz gefördert. In diesem Sommer finden zwei Touren statt: Am Montag, 9. Juli 2018, 8 bis 15 Uhr, für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 bis 27 ...

Bündnis für Zivilcourage stellt Strafanzeige wegen Volksverhetzung gegen die AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag

Das "Würzburger Bündnis für Zivilcourage" hat heute, 16.04.2018, Strafanzeige wegen Volksverhetzung (§ 130 StGB) gegen die Vorsitzenden der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag Dr. Alice Weidel und Dr. Alexander Gauland sowie gegen Nicole Höchst, Franziska Gminder, Jürgen Pohl, Verena Hartmann als weitere namentliche Unterzeichner der Kleinen Anfrage „Schwerbehinderte in Deutschland“ 19/1444 vom 22.03.2018 gestellt. Begründung: Mit der Kleinen Anfrage der Fraktion der AfD ...

Bündnis-Projekt “Mach dich stark für Demokratie!” gestartet

Das Würzburger Bündnis für Zivilcourage möchte Kindern und Jugendlichen die Wichtigkeit und Bedeutung unserer demokratischen Grundwerte vermitteln und ihnen zugleich Werkzeuge an die Hand geben, um diese selbst zu leben und sich im persönlichen Umfeld für sie stark zu machen. Zu diesem Zweck startet es im Frühjahr 2018 in Kooperation mit der Jugendbildungsstätte Unterfranken und mit Unterstützung des Bundesprogramms "Demokratie leben!“ Würzburg das Projekt "Mach dich stark ...

Bericht zu Werkstätten für ein diskriminierungsfrei(er)es Nachtleben in Wü.

Wie wird das Nachtleben in Würzburg diskriminierungsfrei(er)? Nachbericht zu den Werkstätten des Bündnisses für Zivilcourage am 11.12.2017   Rund 60 Menschen waren am Montag Abend, 11. Dezember 2017, der Einladung des Würzburger Bündnisses für Zivilcourage in die Posthalle Würzburg gefolgt, um gemeinsam zu überlegen, wie das Würzburger Nachtleben für alle diskriminierungsfrei(er) gestaltet werden könnte. Darunter Vertreter*innen von Würzburger Clubs, Diskotheken und ...

11.12.2017 Werkstätten für ein diskriminierungsfrei(er)es Nachtleben in Wü.

Immer wieder erhalten Menschen aufgrund ihres Aussehens oder ihrer Herkunft keinen Zutritt zu Würzburger Lokalitäten. Auf der anderen Seite berichten Würzburger Gastronomen von Schwierigkeiten mit "ausländischen Gästen“. Weibliche Gäste und Thekenkräfte wiederum werden mit sexistischen Äußerungen und Handlungen konfrontiert und Menschen mit Handicap beklagen die fehlende Barrierefreiheit … Das Würzburger Bündnis für Zivilcourage lädt am Montag, 11. Dezember 2017, 18 bis ...

22.11.2017 Warum musste Theo sterben? Der NSU, die Einwanderer und der Staat”

Im Rahmen der Fachtagung 2017: Die Freiheit den Mund aufzumachen in der Jugendbildungsstätte Unterfranken am Würzburger Heuchelhof (22. – 24.11.2017) zeigt das Würzburger Bündnis für Zivilcourage am Eröffnungsabend, 22.11.2017, 19.30 Uhr das Theaterstück "Warum musste Theo sterben? Der NSU, die Einwanderer und der Staat“. Es ist das erste Stück zum NSU-Komplex, das aus einer deutsch-griechischen Perspektive entwickelt wurde und handelt von dem in München lebenden Schlüsselmac...

Stellungnahme des Sprecherrats zum sog. Kopftuchstreit an der JMU

Der Sprecherrat des Würzburger Bündnisses für Zivilcourage bewertet den Vorgang wie er in der Ausgabe der Main-Post vom 27.10.2017 berichtet wird als klaren Fall von Diskriminierung. Frau Prof. Dr. Müller-Brandeck-Bocquet hatte eine Studierende muslimischen Glaubens in einer Vorlesung an der Universität Würzburg aufgefordert ihr Kopftuch abzulegen.  Der Sprecherrat begrüßt Solidaritätsbekundungen mit denen die betroffene Studierende unterstützt wird. Wenn eine junge Frau für ...
rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide